Die erste Herren des Elsflether TB Saison 2016/2017 Oberliga-Nordsee
Die erste Damen des Elsflether TB Saison 2016/2017 Oberliga Nordsee
Die männliche B-Jugend des Elsflether TB Saison 2016/2017 Landesliga West
Die zweite Herren des Elsflether TB Saison 2016/2017 Landesklasse
Die männliche A-Jugend des Elsflether TB Saison 2016/2017 Landesliga Nord
Die weibliche D-Jugend des Elsflether TB Saison 2016/2017
Die weibliche B2-Jugend des Elsflether TB Saison 2016/2017 Regionsliga
Die dritte Herren des Elsflether TB Saison 2016/2017 Regionsklasse

1.Herren

Geschrieben von Udo Ulrich

Elsfleth bleibt auswärts Punktelieferant

HANDBALL Oberliga-Mannschaft des ETB verliert am Sonnabend gegen TSV Bremervörde mit 24:27

Der ETB leistete sich zu Beginn ungewohnte Fehler. Bremervördes Torwart Jan Mühlich wuchs über sich hinaus.

von Thorsten Sanders

Elsfleth - Es bleibt dabei: Die Oberliga-Handballer des Elsflether TB bleiben in ihren Auswärtspartien nur Punktelieferanten. Beim TSV Bremervörde verlor die Mannschaft von Trainer Ulrich Adami am Sonnabend auch ihr viertes Gastspiel in dieser Saison. Dem bisherigen Drittletzten unterlag der ETB mit 24:27 (7:13).

Zu Beginn liefen die Elsflether dem Geschehen hinterher. Die Spieler suchten in der ungewohnten Backe die Schuld. Allerdings braucht man deswegen seinem Mitspieler den Ball auch nicht auf die Füße werfen – wie in Bremervörde geschehen. Weitere leichte Fehler gesellten sich in der Anfangsphase hinzu.

Kampfstarker ETB

Kämpferisch war den Gästen aber nichts vorzuwerfen, obwohl sie mit nur zwei Feldspielern auf der Auswechselbank auskommen mussten. Malte Janßen stand zwar auch auf dem Spielbogen, musste aber wegen einer Zerrung passen.

Die Deckung stand gut. „Wir haben uns auch vorne gesteigert und uns gute Chancen herausgespielt, aber wir haben viel zu viel verworfen", sagte Adami. Besonders die beiden Außenspieler Tizian von Lien und Robert Mohr ließen viele Möglichkeiten liegen. Nicht selten scheiterten sie am bärenstarken TSV-Keeper Jan Mühlich, der für die Gastgeber der Garant für ihre 13:7-Halbzeitführung war.

Der Sechs-Tore-Rückstand hielt sich auch im zweiten Abschnitt längere Zeit. Erst als Adami zwölf Minuten vor dem Ende seine Außenspieler austauschte, robbte sich der ETB heran. Chris Danielzik (links) und Fynn Oberegger (rechts) trafen um Meilen besser als ihre Vorgänger und waren maßgeblich daran beteiligt, dass der Rückstand wenige Minuten vor dem Ende nur noch drei Treffer betrug.

Vergebene Chancen

„In dieser Phase haben wir dann einen Siebenmeter und einen Tempogegenstoß vergeben", sagte Adami. Ansonsten hätte es noch einmal spannend werden können. „Wenn das Spiel noch einige Zeit länger gedauert hätte, wäre vielleicht noch was drin gewesen", so Adami. So aber reichte es nicht mehr ganz.

Den Ausschlag hatten nach Meinung des Trainers die Torhüter gegeben. „Unsere beiden Keeper haben solide bis gut gehalten", sagte Adami. Mühlich auf der anderen Seite aber eben überragend.

Ansonsten hatte der Coach viel Gutes gesehen. Die Deckung habe gut gestanden, und alle Spieler hätten toll gekämpft. Die schwache Wurfquote habe letztlich zur Niederlage geführt

ETB: K. Danielzik, Völkers – R. Rußler (6/1), Bolte (4), B. Rußler (4), Santen (3), C. Danielzik (3), Oberegger (2), Mohr (1), von Lien (1), Janßen.

Spielstationen: 3:0 (5.), 5:4 (14.), 9:4 (19.), 10:5 (23.), 13:7 (30.), 17:10 (38.), 22:16 (44.), 25:22 (53.), 27:24 (60.).

http://www.nwzonline.de/

Sportfoto Schlack