Die erste Herren des Elsflether TB Saison 2016/2017 Oberliga-Nordsee
Die erste Damen des Elsflether TB Saison 2016/2017 Oberliga Nordsee
Die männliche B-Jugend des Elsflether TB Saison 2016/2017 Landesliga West
Die zweite Herren des Elsflether TB Saison 2016/2017 Landesklasse
Die männliche A-Jugend des Elsflether TB Saison 2016/2017 Landesliga Nord
Die weibliche D-Jugend des Elsflether TB Saison 2016/2017
Die weibliche B2-Jugend des Elsflether TB Saison 2016/2017 Regionsliga
Die dritte Herren des Elsflether TB Saison 2016/2017 Regionsklasse

1.Damen

Geschrieben von Udo Ulrich

Elsfletherinnen beenden Auswärtstournee mit Sieg

Oberliga-Mannschaft des ETB gewinnt beim TV Cloppenburg mit 31:28 – Von Seggern stark

Elsfleth überzeugte vor allem im ersten Durchgang. Janine Matschei und Jennifer Adami warfen jeweils zehn Tore.

von Thorsten Sanders

Cloppenburg/Elsfleth Sie können es doch: Am Sonnabend haben die Oberliga-Handballerinnen des Elsflether TB ihr erstes Auswärtsspiel mit Backe gewonnen. Beim TV Cloppenburg siegte die Mannschaft von Trainer Ulrich Adami mit 31:28 (18:10). Damit beendete sie den Negativlauf: Aus den vier Partien zuvor hatten sie nur einen Punkt geholt.

„So langsam haben sich die Spielerinnen an die Backe gewöhnt“, sagte Adami nach dem Auswärtssieg. Er habe jedenfalls keinen großen Unterschied mehr gesehen zu Spielen, die ohne Haftmittel stattfinden. Das sei bei den drei Auswärtsspielen in Oyten, Oldenburg und Garrel noch ganz anders gewesen.

In Cloppenburg spielte der ETB eine blitzsaubere erste Halbzeit. Nach dem 3:3 erzielte er sechs Treffer hintereinander zur 9:3-Führung. Der Ball lief gut durch die eigenen Reihen, hinten machte sich die Rückkehr von Lena van Dreumel nach einem Rippenbruch positiv bemerkbar. Außerdem hielt Torwart Lena von Seggern wieder hervorragend.

Nach rund 20 Minuten stellten die Gastgeberinnen ihre Deckungsformation um. Sie nahmen Elsfleths Spielmacherin Jennifer Adami in Manndeckung. Doch anschließend spritzten die beiden anderen Rückraumspielerinnen – Janine Matschei und Fenna van Dreumel – gekonnt in die nun größeren Lücken. „Sie sind immer wieder schön durchgegangen“, lobte Coach Adami seine Halbspielerinnen. Sie hätten aber auch schon vor der Manndeckung gegen seine Tochter hervorragend gespielt.

Zur Pause hatten sich die Elsfletherinnen eine 18:10-Führung herausgeworfen. Allerdings gestatteten sie sich in den zweiten 30 Minuten einzelne Auszeiten, vorrangig bedingt durch Zwei-Minuten-Strafen. Phasenweise verkürzte der TVC den Rückstand. Den Gegentreffer zum 29:27 zwei Minuten vor dem Ende verdaute der ETB schnell. Fast im Gegenzug traf Jennifer Adami zum 30:27. „Spätestens mit diesem Tor war die Partie endgültig entschieden“, sagte Trainer Adami.

„In der zweiten Halbzeit waren wir in der Abwehr teilweise unaufmerksam“, sagte der Coach. Zudem hätten seine Spielerinnen zum Spielende hin Probleme mit der immer offensiver werdenden TVC-Deckung gehabt. „Da wussten wir nicht mehr genau, wie wir dagegen ankommen sollten“, sagte Adami. Gereicht hat es trotzdem, und nach vier aufeinanderfolgenden Auswärtsspielen darf der ETB am kommenden Sonntag gegen den Tabellenvorletzten TuS Komet Arsten endlich mal wieder in der heimischen Stadthalle antreten.

ETB: von Seggern - Matschei (10), Adami (10/6), F. Van Dreumel (6), F. Sommer (2), L. Van Dreumel (2), Thümler (1), Breipohl, Lösekann.

Spielstationen: 3:3 (8.), 3:9 (19.), 6:11 (24.), 10:18 (30.), 16:22 (39.), 21:27 (46.), 24:29 (54.), 27:29 (59.), 28:31 (60.).

http://www.nwzonline.de/

Sportfoto Schlack