Die erste Herren des Elsflether TB Saison 2016/2017 Oberliga-Nordsee
Die erste Damen des Elsflether TB Saison 2016/2017 Oberliga Nordsee
Die männliche B-Jugend des Elsflether TB Saison 2016/2017 Landesliga West
Die zweite Herren des Elsflether TB Saison 2016/2017 Landesklasse
Die männliche A-Jugend des Elsflether TB Saison 2016/2017 Landesliga Nord
Die weibliche D-Jugend des Elsflether TB Saison 2016/2017
Die weibliche B2-Jugend des Elsflether TB Saison 2016/2017 Regionsliga
Die dritte Herren des Elsflether TB Saison 2016/2017 Regionsklasse

1.Damen

Geschrieben von Udo Ulrich

ETB rückt mit Pflichtsieg auf Tabellenplatz vier vor

Elsflether Frauen gewinnen

von Thorsten Sanders

NORDENHAM LOKALSPORT 1 8ed79224-d666-45f0-927e-2e1705e12f12--600x284

Jennifer Adami und die Elsflether Handballerinnen waren am Sonntag unterfordert. Sie gewannen gegen Arsten locker.

Elsfleth Mit dem zweiten Sieg hintereinander haben sich die Handballerinnen des Elsflether TB auf den vierten Tabellenplatz der Oberliga Nordsee vorgeschoben. Am Sonntag gewann die Mannschaft von Trainer Ulrich Adami ihr Heimspiel gegen den TuS Komet Arsten deutlich mit 34:24 (19:11). Aber eine Galavorstellung war es irgendwie nicht.

Vor der Partie durften die Zuschauer das Endergebnis tippen. Aber so hoch sie auch auf einen Heimsieg setzten, desto skeptischer wurden sie schon nach wenigen Minuten. Die Gäste, mittlerweile Tabellen-Letzter, wirkten äußerst harmlos, so dass manchem Tipper Zweifel kamen, ob ihr vorhergesagter Sieg in der Höhe überhaupt ausreichen würde.

Schon nach 13 Minuten lag der ETB mit 10:3 vorne und ließ dabei sogar noch mehrere freie Würfe aus. Alles sah nach einem Kantersieg aus, doch die Bremerinnen hielten mit ihren etwas eingeschränkten Mitteln ordentlich dagegen. Verkürzen konnten sie den Rückstand zwar nicht wesentlich – sie ließen ihn aber auch nicht großartig anwachsen. Zur Pause führten die Gastgeberinnen mit 19:11.

Im zweiten Durchgang änderte sich nicht viel. Der ETB machte aus seiner spielerischen Überlegenheit zu wenig, weil den Spielerinnen zu oft leichte technische Fehler unterliefen. Und doch gerieten sie nie in Gefahr, den Heimsieg noch aus den Händen zu geben. „Können wir jetzt auch mal wieder Handball spielen?“, rief Coach Adami zwischenzeitlich seinen Mädels zu, ohne aber dabei großartig Gehör zu finden. Mitte der zweiten Halbzeit war es ein Fehlerfestival auf beiden Seiten.

Den Vorsprung hielten die Gastgeberinnen aber konstant. Eine gute Partie absolvierte Rechtsaußen Ruth Nowack, die insgesamt sechs Tore warf. Ansonsten erreichte keine Elsfletherin Normalform. Doch für einen Heimsieg langte es allemal - sogar mit zehn Treffern Vorsprung.

„Wir haben nur soviel gemacht, wie man machen muss, um zu gewinnen“, sagte Trainer Adami. Er war aber weit davon entfernt, seinen Spielerinnen irgendwelche Vorwürfe zu machen. „So läuft ein Spiel nun mal, wenn man derart überlegen ist.“ Am Ende zählen sowieso nur die zwei Punkte. Und die waren locker eingetütet.

ETB: von Seggern - Adami (10/3), Matschei (7), Nowack (6), F. van Dreumel (4/1), L. van Dreumel (3), Thümler (2), Breipohl (1), F. Sommer (1), Sanders, Lösekann, Wagenaar.

Spielstationen: 4:2 (6.), 10:3 (13.), 12:9 (21.), 16:9 (27.), 19:11 (30.), 22:14 (36.), 25:19 (45.), 29:21 (52.), 34:24 (60.).

http://www.nwzonline.de/

Sportfoto Schlack