Die erste Herren des Elsflether TB Saison 2016/2017 Oberliga-Nordsee
Die erste Damen des Elsflether TB Saison 2016/2017 Oberliga Nordsee
Die männliche B-Jugend des Elsflether TB Saison 2016/2017 Landesliga West
Die zweite Herren des Elsflether TB Saison 2016/2017 Landesklasse
Die männliche A-Jugend des Elsflether TB Saison 2016/2017 Landesliga Nord
Die weibliche D-Jugend des Elsflether TB Saison 2016/2017
Die weibliche B2-Jugend des Elsflether TB Saison 2016/2017 Regionsliga
Die dritte Herren des Elsflether TB Saison 2016/2017 Regionsklasse

1. Herren Oberliga

Geschrieben von Eduard Gossmann

ETB patzt in der zweiten Halbzeit

SG Achim/Baden - Elsflether TB 31(10):24(13)

von Béla Rußler

 

Eine empfindliche, in der Höhe aber überaus verdiente Niederlage mussten wir zum Saisonauftakt in Achim hinnehmen. Nach einer ordentlichen ersten Halbzeit, in der wir uns eine 13:10 Führung erspielten, drehte der Gastgeber die Partie in den zweiten 30min und feierte einen ungefährdeten 31:24 Heimerfolg.
 
In der ersten Halbzeit gelang es uns, die beiden agilen Rückraumspieler Marvin Pfeifer und Dennis Summa durch eine offensive und beweglich agierende Abwehr weitestgehend aus dem Spiel zu nehmen. So raubten wir dem Achimer Spiel in den ersten 30min die Kreativität sowie die  Torgefährlickeit aus dem Rückraum. Fanden die Gastgeber dennoch eine Lücke in unserem Abwehrverbund, konnten wir uns auf unseren Torhüter Marcel Völkers verlassen, der den Achimern in der ersten Halbzeit einige klare Bälle abnahm.
Die Gastgeber verteidigten in ihrer gewohnten offensiven Abwehrformation, die besonders in der Tiefe Lücken bot. Chris Danielzik, der am Kreis eine starke Partie zeigte, wusste diese für sich zu nutzen und war insgesamt fünf Mal nach Anspielen aus dem Rückraum erfolgreich. Zudem funktionierte das Umschaltspiel in der ersten Halbzeit recht ordentlich, sodass wir über die erste bzw. zweite Welle zu einfachen Toren kamen. So gingen wir mit einer 13:10 Führung in die Halbzeit.
 
Nach der Pause zeigte sich den Zuschauern ein anderes Bild. Während die Gastgeber wild entschlossen aus der Kabine kamen, ging in unserem Spiel der Faden verloren. In der Abwehr agierten wir nun häufig einen Schritt zu langsam. Zudem waren wir nun nicht mehr bereit den entscheidenden Schritt mehr zu machen. Achim nutze die sich bietenden Lücken nun konsequent aus und kam häufig fast ungehindert zu einfachen Tormöglichkeiten. Im Angriff landeten nun zahlreiche Würfe im generischen Block, da wir unsere Spielanlage nun nicht mehr in die Breite zogen, sondern den Erfolg ausschließlich über die Mitte suchten. Der Gastgeber bedankte sich in Form von zahlreichen Toren über die erste und zweite Welle. Da unsere Torhüter in der zweiten Halbzeit auch keine Hand mehr an den Ball bekamen wuchs der Vorsprung der Gastgeber stetig an. Am Ende leuchtete auf der Anzeigetafel eine deftige 31:24 Auswärtsklatsche auf.
 
Im Tor: Kevin Danielzik, Marcel Völkers und Sascha Klostermann
Ruven Rußler 5, Chris Danielzik 5, Béla Rußler 4/3, Christopher Santen 3, Markus Zindler 3, Fynn Oberegger 2, Tizian von Lien 2, Jannes van Dreumel, Martin Wille, Justus Pille und Robert Mohr
 
Sportfoto Schlack