Die erste Herren des Elsflether TB Saison 2016/2017 Oberliga-Nordsee
Die erste Damen des Elsflether TB Saison 2016/2017 Oberliga Nordsee
Die männliche B-Jugend des Elsflether TB Saison 2016/2017 Landesliga West
Die zweite Herren des Elsflether TB Saison 2016/2017 Landesklasse
Die männliche A-Jugend des Elsflether TB Saison 2016/2017 Landesliga Nord
Die weibliche D-Jugend des Elsflether TB Saison 2016/2017
Die weibliche B2-Jugend des Elsflether TB Saison 2016/2017 Regionsliga
Die dritte Herren des Elsflether TB Saison 2016/2017 Regionsklasse

1.Damen

Geschrieben von Eduard Gossmann

Elsfletherinnen bestrafen Findorffer Kraftprobleme

von Thorsten Sanders

Elsfleth - Einen optimalen Saisonauftakt haben am Freitagabend die Oberliga-Handballerinnen des Elsflether TB gefeiert. Das Heimspiel gegen die SG Findorff gewann die Mannschaft von Trainer Ulrich Adami hoch mit 28:19 (11:9). Der ETB brauchte allerdings eine lange Anlaufzeit, um zu diesem deutlichen Erfolg zu kommen.

Stotterstart

Anfangs lagen die Gastgeberinnen sogar mit 1:4 hinten. „Wir haben ein paar Minuten gebraucht, um in das Spiel hinein zu finden“, sagte Adami.

Seine Tochter, Spielmacherin und Top-Torschützin Jennifer Adami, wurde wie erwartet über die kompletten 60 Minuten in Manndeckung genommen. So dauerte es ein bisschen, bis ihre Nebenleute die geeigneten Mittel fanden.

Doch dann kamen die Elsfletherinnen immer besser ins Laufen. Die beiden Rückraumspielerinnen Fenna van Dreumel und Talea Lösekann fanden immer häufiger die Lücken in der gegnerischen Deckung. Allerdings vergaben die Gastgeberinnen zu viele Möglichkeiten trotz guter Wurfpositionen. Elsfleth ging zwar in Führung, konnte aber nicht davon ziehen.

Erst Mitte der zweiten Halbzeit platzte der Knoten endgültig. Beim Stand von 17:16 holte der ETB zum entscheidenden Schlag aus und erzielte acht Treffer in Serie. „Findorff war platt“, analysierte Adami.

Coach zufrieden

Schon vorher sei es möglich gewesen, sich abzusetzen. Doch erst in der Schlussviertelstunde gelang es dann. Mit der Leistung war der Coach sehr zufrieden. „Wir haben wenige Fehler gemacht, und die Abwehr hat gut gestanden“, sagte er. Nur die Chancenverwertung sei nicht optimal gewesen. Gute Spiele lieferten Linksaußen Franziska Sommer und Lena von Seggern ab. Die Torhüterin parierte fünf Siebenmeter.

ETB: von Seggern - Adami (7/4), F. Sommer (5), F. Van Dreumel (4), L. Van Dreumel (4), C. Sommer (2), Wiese (2), Lösekann (2), Nowack (2), Lameyer, Fleck.

Spielstationen: 1:4 (6.), 6:4 (15.), 8:7 (22.), 11:9 (30.), 13:13 (39.), 17:16 (47.), 25:16 (58.), 28:19 (60.).

http://www.nwzonline.de/

Sportfoto Schlack