Die erste Herren des Elsflether TB Saison 2016/2017 Oberliga-Nordsee
Die erste Damen des Elsflether TB Saison 2016/2017 Oberliga Nordsee
Die männliche B-Jugend des Elsflether TB Saison 2016/2017 Landesliga West
Die zweite Herren des Elsflether TB Saison 2016/2017 Landesklasse
Die männliche A-Jugend des Elsflether TB Saison 2016/2017 Landesliga Nord
Die weibliche D-Jugend des Elsflether TB Saison 2016/2017
Die weibliche B2-Jugend des Elsflether TB Saison 2016/2017 Regionsliga
Die dritte Herren des Elsflether TB Saison 2016/2017 Regionsklasse

2. Herren

Geschrieben von Eduard Gossmann

Oberliga-Reserve gewinnt Kreisderby

von Thorsten Sanders

 

Elsfleth - „Die Rückrunde ist unsere“, sagte Axel Jung, Trainer der Landesklassen-Handballer des Elsflether TB II, vor geraumer Zeit. Zumindest der Auftakt ist geglückt. Am Sonnabend siegte die Oberliga-Reserve im Wesermarsch-Derby gegen die HSG Blexer TB/SV Nordenham zu Hause mit 28:24 (13:12). Überragender Spieler war Ruven Rußler, der zwölf Treffer erzielte.

„Einen Oberliga-Torjäger kann man als Landesklassen-Spieler nun mal nicht halten“, sagte HSG-Coach Daniel Pargmann und offenbarte damit die Machtlosigkeit seiner Mannen gegen Rußler. Dabei begann sein Team ziemlich gut, es lag anfangs mit 3:0 und 6:3 vorne. Doch die Hausherren steigerten sich in zunehmendem Maße. „Wir haben vorne einfache Tore gemacht und hinten eine gute 6:0-Deckung gespielt“, erklärte Jung die Aufholjagd.

Absetzen konnte sich der ETB aber erst im zweiten Durchgang. „Dass wir dann noch einmal auf 19:20 herangekommen waren, lag nur daran, dass Ruven Rußler mal für zehn Minuten draußen saß“, sagte Pargmann. Als das Rückraum-Ass aber wieder am Spiel teilnahm, zog Elsfleth entscheidend davon. Der 28:24-Erfolg war relativ früh eingetütet.

Jung lobte zwar die Abschlussstärke Rußlers, wollte die Leistung aller anderen aber auch nicht abwerten. „Wir haben Ruven nur im Angriff eingesetzt“, sagte der Elsflether Coach. Die Deckung musste ohne Rußler klar kommen, tat dies aber hervorragend. Besonders Torhüter Marcel Völkers und Christoph Thewalt stachen heraus. Jungs Gegenüber sah die Niederlage auch im mangelnden Fitnessstand seiner Mannschaft begründet. „Wir haben am Ende konditionell nachgelassen. Da rächt es sich, dass nicht immer alle Spieler berufsbedingt am Training teilnehmen können“, sagte Pargmann.

ETB II: Völkers, Bierbaum – Rußler (12), Oberegger (5), Stindt (5/3), Schwarz (4), Tenkamp (1), Thewalt (1), Damm, Wiesensee, Weinbrecht, Böck, Hinz.

HSG: Tieding, Strahlmann – Stöcker (7/3), Scholz (5), Uhse (3), Redeker (3), Stuhrmann (2), Patzke (2), Clari (1), Mehrtens (1), Arens, Palm, Gröne, Pargmann.

Spielstationen: 3:6 (12.), 7:6 (17.), 10:10 (26.), 13:12 (30.), 19:15 (39.), 20:19 (49.), 24:20 (54.), 28:24 (60.).

http://www.nwzonline.de/

 

Sportfoto Schlack