Die erste Herren des Elsflether TB Saison 2016/2017 Oberliga-Nordsee
Die erste Damen des Elsflether TB Saison 2016/2017 Oberliga Nordsee
Die männliche B-Jugend des Elsflether TB Saison 2016/2017 Landesliga West
Die zweite Herren des Elsflether TB Saison 2016/2017 Landesklasse
Die männliche A-Jugend des Elsflether TB Saison 2016/2017 Landesliga Nord
Die weibliche D-Jugend des Elsflether TB Saison 2016/2017
Die weibliche B2-Jugend des Elsflether TB Saison 2016/2017 Regionsliga
Die dritte Herren des Elsflether TB Saison 2016/2017 Regionsklasse

2. Herren

Geschrieben von Eduard Gossmann

Axel Jung vermisst Cleverness

von Wolfgang Grave

 

Elsfleth -Die Handballer der zweiten Mannschaft des Elsflether TB haben am Sonnabend dem Tabellenzweiten der Landesklasse einen großen Kampf geliefert. Das Team von Trainer Axel Jung spielte bis zuletzt mit der SG Friedrichsfehn/Petersfehn II auf Augenhöhe, musste aber eine 30:33 (15:16)-Auswärtsniederlage hinnehmen.

Jung war dennoch zufrieden. „Wir hätten einen Punkt verdient gehabt“, meinte er. „Das haben selbst die Friedrichsfehner zugegeben. Die wussten nach der Partie, dass sie etwas Glück hatten.“

Die Elsflether zeigten eine couragierte und disziplinierte Leistung. Insbesondere die Abwehr überzeugte. „Bis zur 15. Minute haben wir nur fünf Gegentore kassiert. Das ist schon stark“, sagte Jung.

Überdies trumpfte Kreisläufer Chris Danielzik in seinem ersten Pflichtspiel nach einer dreimonatigen Verletzungspause groß auf. „Er hat wirklich sehr gut gespielt und tolle Sachen am Kreis gemacht“, sagte Jung.

Zur Pause lagen die Gäste nur knapp zurück. Und nach dem Wechsel arbeiteten sie sich gleich drei Mal einen Zwei-Tore-Vorsprung heraus. Aber die Gastgeber kämpften sich stets zurück. Kleinigkeiten hätten verhindert, dass sich seine Mannschaft absetzen konnte, sagte Jung. „Mal haben wir zu früh abgeschlossen, mal haben wir den Torwart abgeworfen.“

In der Schlussphase fehlte die Cleverness. Die Elsflether verwarfen drei Siebenmeter und verdaddelten drei Tempogegenstöße. „Das war ärgerlich“, meinte Jung. „Aber das Spiel hat Spaß gemacht. Mit dieser Leistung hätten wir wohl alle Teams vom fünften Rang abwärts geschlagen.“

ETB: Tenkamp (4), Stindt (4/2), Thewalt, Danielzik (11), Bierbaum, Damm, Schwarz (1), Padlo (2/1), Weinbrecht, Böck (1), Krause, Oberegger (7).

Spielstationen: 5:2 (12.), 7:7 (18.), 11:8 (23.), 12:12 (27.), 16:15 (30.), 19:21 (36.), 26:26 (48.), 30:27 (53.), 32:29 (59.), 33:30 (60.).

http://www.nwzonline.de/

 

Sportfoto Schlack